Beziehung mit Afrikaner.

AfroBlog

Verliebt in einen Afrikaner, funktioniert die Beziehung?

Ich bin verliebt in einen Afrikaner aus Gambia!

Hallo zusammen! Ich habe vor ca. einem Jahr einen Afrikaner aus Gambia im Internet kennen gelernt. Mit der Zeit haben sich Gefühle entwickelt, die immer intensiver wurden. Man merkt ihm schon an, dass er es eigentlich ernst meint. Er hat mir auch ganz offen gesagt, dass es schon immer sein Wunsch war, eine Weiße zu heiraten. Er sagt oft, dass er unter Druck steht, weil er schon 26 Jahre alt ist. Trotz allem weiß ich nicht, was ich über unsere Beziehung denken soll. Ich habe hier und auf anderen Seiten im Internet so viele negative Dinge gelesen. Ich bin eigentlich davon überzeugt, dass er es ernst meint. Wir verbringen jede Nacht virtuell zusammen. Mittlerweile ist es sogar so, dass er mich jede Nacht darum bittet, bei ihm zu bleiben bis er schläft. Er hat so das Gefühl, dass wir uns dann nahe sind - eigentlich alles süß von ihm!

Wer hat positive Erfahrungen mit Afrikaner gehabt?

Habt ihr Erfahrung mit Afrikaner im Internet?

Er ist auch keiner von den Afrikanern, die eine Frau voll schleimen. Er redet immer offen mit mir, auch über negative Dinge. Ich habe schon oft mit seinen Freunden und seiner Familie geredet. Es ist eigentlich alles sehr angenehm und wir kommen gut klar. Es ist fast zu schön um wahr zu sein und gerade das ist es, was mich zweifeln lässt. Ich habe für diesen Sommer geplant, zu ihm nach Afrika zu reisen. Ich würde ihn am liebsten dann direkt in Gambia heiraten, um uns beiden es das Zusammenleben zu erleichtern. Es ist nur leider so, dass alle um mich herum auf mich einreden und mir sagen, ich würde den größten Fehler meines Lebens machen. Darum frage ich, gibt es hier denn irgendwo jemanden, der positive Erfahrungen mit einer Beziehung mit einem Afrikaner hat? Ich bin echt mehr als verzweifelt und würde mich sehr über eine Resonanz freuen! LG
gesendet von: Tatjana (03-11)

Hallo Tatjana! Ich verstehe deine Gefühle, das hin und her zwischen Zuneigung und den berechtigten Zweifeln. Ich habe auch schon einige Bekanntschaften im Internet gefunden und die Frauen aus Afrika und den USA in ihrer Heimat besucht. Eine dauerhafte Beziehung oder Ehe ist daraus nicht entstanden, obwohl ich so wie du auch virtuell verliebt war. Egal woher dein Zukünftiger kommt, du solltest deinen künftigen Partner erst im realen Leben richtig kennen lernen, bevor du eine Heirat planst. Das süße Flirten im Chat sagt nichts darüber aus, ob ihr euch auch in einer Beziehung so gut versteht.
gesendet von: Frank (03-11)

Ich kann Frank nur zustimmen! Wenn du in Hamburg wohnst und einen Mann in München kennen lernst, würdet ihr zunächst versuchen, euch möglichst oft in eurer Heimat zu besuchen. Keine Frau würde hier in Deutschland einen Mann beim ersten Treffen heiraten. Du denkst darüber nach, so etwas mit einen Afrikaner zu machen? Das ist wie ein Glücksspiel. Du weist doch selbst, dass Menschen anderer Kulturen viel schwerer einzuschätzen sind. Wenn es dir finanziell unmöglich ist öfter nach Afrika zu reisen, lass es sein. Hast du genügend Geld, dann verbringe deinen Urlaub in Afrika und lerne ihn richtig kennen. Wenn er mit 26 noch keine Frau gefunden hat, ist das nicht dein Problem. Lass dich von ihm zeitlich nicht unter Druck setzen!
gesendet von: Susan (03-11)

Hallo meine Lieben! Ich kann eure Gefühlsschwankungen und das Gefühl sehr gut verstehen, nicht zu wissen, was richtig ist. Ich bin jetzt seit 7 Jahren mit einem Nigerianer verheiratet. Am Anfang waren Viele gegen unsere Beziehung und jeder hat probiert, mich negativ zu beeinflussen. Irgendwann musste ich mich aber entscheiden. Ich kann euch nur raten, wenn ihr fühlt das er der Richtige ist, hört auf das Herz und nicht auf das Gerede von Familie oder Freunde. Sind die denn wirklich glücklich? Der richtige Partner kommt nur einmal in deinem Leben, wenn du deine Chance verspielst, war es das. Ob weiß, schwarz oder gelb - es kommt nicht auf die Farbe an, sondern auf das Herz. Aus meinen Erfahrungen kann ich euch nur sagen, wenn zwei verschiedene Kulturen aufeinander prallen, braucht ihr euch nur in der Mitte zu treffen. So funktioniert eine binationale Beziehung. Eine Partnerschaft mit einem Afrikaner braucht viel Kraft, nicht wegen der Person, einfach nur wegen dem ganzen Papierkram, Visa, Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung. Das sind Dinge, die richtig nerven und manchmal Probleme in die Beziehung bringen. Ich würde meinen Leben nicht tauschen wollen. Ich bin total glücklich an der Seite meines afrikanischen Mannes. Er gibt mir, was mir kein weißer Mann geben könnte. Höre auf dein Herz... das ist die richtige Entscheidung.
gesendet von: Nicole (04-11)