In Kenianerin verliebt!

AfroBlog

Verliebt in eine Kenianerin - Angst vor einer Enttäuschung.

Ich habe mich in eine Frau aus Kenia verliebt!

Hallo ihr Lieben, ich habe mich Hals über Kopf in eine Kenianerin verliebt und für mich ist sie mein absoluter Traum! Viele meiner Freunde warnten mich bezüglich vor Beezzness. Ich habe sie hier in Deutschland kennengelernt, für mich war es Liebe auf dem ersten Blick! Ich selber bin nicht dieser typische Deutsche wie man jetzt denken mag. Ich bin 32 und gehe wie viele meiner normalen Wege nach: Mach Sport, sehe gut aus und habe keinen Bierbauch! Ich gestand ihr meine Liebe und sie mir ihre. Wir lernen uns immer besser kennen und es ist einfach wunderschön. Ich habe trotzdem ein ungutes Gefühl und Angst mich emotional zu binden, weil ich zu oft auch von deutschen Frauen sehr stark enttäuscht worden bin. Ich bin leider ein sehr emotionaler Mensch und binde mich leicht gefühlsmässig sehr stark an Jemanden. Ich habe hier die Angst, daß ich vom von meiner Traumfrau enttäuscht werde.

Spielen viele Kenianerinnen die Liebe nur vor?

Ist das Vorspielen der Liebe bei Kenianern verbreitet?

Da mir die Herkunft und Hautfarbe sehr egal sind, kenne ich mich mit dem Thema "Afrikanische Frau - Weisser Mann" überhaupt nicht aus. Es hätte mich genauso gut eine Deutsche oder Chinesische Frau verlieben können. Eine Frage dazu: Ist es weit verbreitet, daß Frauen die sich hier begrenzt aufhalten - sei es au pair oder andere Beweggründe? Kommt es oft vor, daß diese Frauen nur Liebe vorspielen oder sind das nur Einzelfälle? Oder ist das eigentlich fast nie der Fall? Ich währe froh wenn es Letzteres währe und hoffe das ich nicht von ihr enttäuscht werde. Sie scheint sehr ehrlich zu sein und Ehrlichkeit ist ihr auch sehr wichtig. Sie und ich haben unsere gemeinsamen Beziehungswünsche und Ängste schon ausdiskutiert und es schein alles nahezu perfekt. Sie war aber auch bei Afro-Singlebörsen angemeldet und ein Österreicher hatte Interesse an ihr. Sie sagte mir aber, daß sie diesen Kontakt abbricht, damit ich nicht "jealous" sein muss... Ihr ist es auch wichtig, daß ich mich mit ihr zeige. Ich hoffe, das es ein guter Ansatzpunkt zu denken, daß sie mich tatsächlich auch mag oder sogar liebt. Ich habe speziell bei afrikanischen Damen eher den Eindruck, daß sie nicht auf den europäischen Typus - ich nenne es mal: "stehen" :p Nun-denn, für einen Blog und Antwort würde ich mich sehr freuen! Vielen dank im Voraus und liebe Grüße.
gesendet von: Robby (04-10)

Hallo Robby, herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Liebe! Ich hoffe für dich, daß diese Frau es ehrlich mit dir meint. Das sie sich gern mit dir in der Öffentlichkeit zeigt, ist definitiv schon mal ein gutes Zeichen. Natürlich wollen viele Frauen und Männer aus Kenia so wie aus anderen afrikanischen Ländern nach Deutschland um ein dauerhaftes Bleiberecht für Europa zu bekommen. Das ist leider sehr verbreitet, dieses Risiko sollte man immer mit einkalkulieren. Selbst ein gemeinsam gezeugtes Kind kann diesem Zweck dienen. Alles schon erlebt! Ich kann dir nur raten, nimm dir viel Zeit um deine Freundin richtig kennen zu lernen. Laß dich nicht unter Druck setzen und heirate nicht wegen irgend welchen Problemen mit Aufenthaltsrecht. Rede mit ihr nicht nur über Gefühle und Liebe, sondern auch über praktische Dinge. Wollt ihr Kinder? Was hat sie für berufliche Pläne? Hat sie Verpflichtungen in Afrika? Muss sie ihre Familie in Afrika finanziell unterstützen? Wenn du das nicht im Vorfeld klärst und ihr euch nicht gemeinsam einen klaren Rahmen absteckt, sind die Probleme durch falsche Erwartungen vorprogrammiert. Kultur und Traditionen prägen uns. Sich Lieben ist einfach, eine Kenianerin heiraten und ein gemeinsames Leben zu organisieren wird wesentlich schwerer.
gesendet von: Mzungu (04-10)

Hi Robby! Das die schwarzen Frauen nicht so auf europäische Männer stehen, würde ich so pauschal nicht sagen. Gerade Europäer aus DE, der Schweiz und Östererich stehen bei denen eigentlich hoch im Kurs. Europäische Männer gelten bei vielen Arfikanerinnen als gute Väter und sorgsamer in finanziellen Dingen als ihre Landsleute. Natürlich orientieren sich speziell in Westafrika viele Menschen eher nach Amerika, weil Sprache, Kultur und Lebenstil in den USA sehr stark von afrikanischen Einflüssen geprägt ist. Da geht es, abgesehen von den erzkonservativen Provinzen, wesentlich lockerer ab und es gibt mehr Möglichkeiten die ethnische und kulturelle Wurzeln zu wahren.
gesendet von: Mzungu (04-10)