Fernbeziehung Afrikaner.

AfroBlog

Fernbeziehung mit afrikanischen Freund, geht das gut?

Kann eine Fernbeziehung mit einem Afrikaner überhaupt funktionieren?

Hallo, vor 7 Monaten lernte ich meinen afrikanischen Freund in einer Single-Börse kennen. Er ist geschieden und hat eine kleine Tochter aus dieser Ehe, die er regelmäßig sieht. Zuerst chatteten wir nur, dann telefonierten wir und trafen uns später auch. Seit diesem Treffen sahen wir uns regelmäßig. Er sagt er hat "sein Mädchen" in mir gefunden und hat Gefühle für mich und ist gerne mit mir zusammen. Ein paar Monate bevor wir uns kennenlernten, bewarb er sich bei einer Hilfsorganisation die u.a. in den afrikanischen Ländern humanitäre Hilfe leistet. Vor 3 Monaten bekam er die Zusage für den Job und ich freute mich auch für ihn. Er ist ein verantwortungsbewusster Mensch und nimmt seine Pflichten für seine Mutter, Geschwister und Verwandte in seiner Heimat mit zu versorgen sehr ernst. Er hat in Deutschland gearbeitet, war aber unzufrieden, weil er mit dem verdienten Geld (Zeitarbeit) gerade selbst um die Runden kam und anscheinend mit völlig anderen Vorstellungen vom deutschen Arbeitsmarkt hier her kam.

Soll ich Ihn vergessen oder um meine Beziehung kämpfen?

Lohnt es sich um die Beziehung mit meinen Freund zu kämpfen?

Seine Ex-Frau hatte ihm gesagt, dass im Computer-Bereich Mitarbeiter dringend gesucht werden. Die Realität sah anders aus... Aus diesem Grund bewarb er sich bei der Hilfsorganisation und ist nun seit 3 Monaten im Kongo. Er kommt in ein paar Tagen auf Heimaturlaub und ich freue mich sehr ihn wiederzusehen. Doch die Vorfreude ist stark getrübt: Er muss die ersten 5 Tage auf ein Seminar von seinem Arbeitgeber, dann hat er seinen Job im Kongo nach Beendigung seiner jetzigen Mission sicher. Er hat noch andere Termine bei Ämtern und möchte seine Tochter sehen. Für uns gemeinsam bleiben vielleicht 1,5 Tage übrig. Er hat mir versprochen, dass er in 9 Monaten wieder zu mir nach Hause kommt. Er wird seinen Vertrag verlängern, weil er weiß, dass er auf dem deutschen Arbeitsmarkt momentan keine Chance hat. Er kann oder möchte mir nicht sagen, ob er überhaupt wieder nach Deutschland kommt. Er möchte von niemandem beruflich abhängig sein und stellt seine eigenen Bedürfnisse hinten an. Die weite Entfernung quält mich und er weiß das auch. Er macht mir keine Vorwürfe deswegen, verlangt aber für seine Situation Verständnis von mir. Er sagt, dass er wirklich Gefühle für mich hat und ich nicht nur eine Sex Affäre für ihn bin. Ich bin sein Mädchen und ich soll ihm vertrauen. Aber er kann doch nicht von mir verlangen, so viele Jahre auf ihn zu warten? Wenn er wirklich ehrliche Gefühle für mich hat, dann würde er doch seine beruflichen und seine Sprach Kenntnisse verbessern um bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Ich würde ihn dabei unterstützen. Mein Verstand sagt mir, dass die Beziehung keine Chance hat und ich ihn vergessen sollte. Aber wie? Mein Herz sagt mir, ich muss kämpfen. Ich möchte keine Zeit verschwenden, mich aber auch nicht später fragen: "Was wäre gewesen wenn ich um die Beziehung gekämpft hätte?" Ich weiß nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, wenn er in Kürze hier ist. Ich freue mich auf ihn, habe aber auch irgendwie Angst vor dem Wiedersehen. Er weiß von meinem Gefühl bezüglich des Wiedersehens, aber eine Lösung für das Problem hat er auch nicht.
gesendet von: Kuecken (09-12)

Hallo Kuecken, eine verfahrene Geschichte. Ich kann dich verstehen. Das Gefühl ist schön, wenn man glaubt, echte Liebe und Zuneigung gefunden zu haben. Für einen lieben Partner ist sicher jeder auch bereit, etwas zu geben oder gewisse Kompromisse einzugehen. Eine solche Fernbeziehung bringt zwangsläufig Probleme mit sich. Deshalb muss auch ein konkreter verbindlicher Plan mit klaren Terminen und Zielstellung vorhanden sein, wie die gemeinsame Zukunft gestaltet werden soll. Das vermisse ich bei euch. Mich beschleicht eher das Gefühl, dass er sich nur ein Nest in Deutschland warm halten will und überhaupt kein Interesse an einer dauerhaften Beziehung hat. Er kümmert sich um seine Karriere und seine Familie. Wenn dich dein Freund genau so ernst nehmen würde, würde er sich anders verhalten. Neun Monate Aufenthalt in Afrika? Ein Mann mit sicheren Job und guten Einkommen bleibt in Afrika nicht allein - das steht für mich fest, da kann dein afrikanischer Freund beteuern was er will.

Fernbeziehungen mit afrikanischen Singles machen keinen Sinn? Räumliche Nähe ist besser geeignet, um der großen Liebe auf den Zahn zu fühlen. Beziehungen über Telefon, Mail oder Briefe können das nicht ersetzen. Eine feste Beziehung mit in Deutschland lebenden Afrikanern läßt sich leichter aufzubauen. Kontakte zu schwarzen Singles bei Urlaub und Reisen sind oft zu oberflächlich, die Zeit des Aufenthaltes meist zu kurz um sich richtig zu verlieben.
gesendet von: Frank (10-13)